<

Kultur & Küche
demnächst im Dorfkrug:

Liebe Gäste, hier finden Sie unsere Veranstaltungen im Saal/Biergarten des " Alten Dorfkrug Lübars" und des "Natur & Kultur e.V"

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Aktuell gibt es wieder Frische Pfifferlinge

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

 

Ab sofort im Angebot: leckeres Florida Eis. Qualität, hergestellt in Berlin.

 

Fr 14 Jul
LabSaal
It´s now or never 2017
Das vierte Jahr in Folge heißt es wieder am letzten Freitag vor den Sommerferien: "It's now oder never". Wie in den vergangenen drei Jahren werden mehrere musikalisch anspruchsvolle Bands zeigen, was sie können. Den Abschluss bildet eine Jam-Session, an der jeder gerne teilnehmen kann. Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass es viel zu hören, tanzen und erleben gibt, wenn die Bands den Labsaal "rocken". Jeweils 30 Minuten Musik mit ausreichender Pause, um das Ambiente des Labsaal zu genießen, versprechen einen interessanten Abend. Der Eintritt ist frei. Das Wichtigste an diesem Event ist, dass die Zuschauer, Gäste, Besucher, Freunde guter Musik und die Musiker selbst Spaß haben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Weitere Infos unter www.its-now-or-never.de
19:30 Uhr Eintritt frei
So 30. Jul
Dorfkrug/Saal
Sonntags-Brunch im Saal
So 27. Aug
Biergarten
Die Falschen Fuffziger
… haben sich in den letzten Jahren regelrecht zum Kult entwickelt. Sie singen und spielen deutsche Schlager der 50er und 60er Jahre und animieren mit comedy-artig humorvoller Moderation das Publikum zum fröhlichen Mitsingen. Für alle, die damals "Marmor, Stein und Eisen bricht", "Rote Lippen soll man küssen" oder "Die Capri-Fischer" peinlich fanden, aber trotzdem all diese Schlager mitsingen können und sich heute trauen, das auch zu tun! Aber auch für jüngere Generationen ein Riesenspaß - denn jeder kennt diese Schlager! Jeder im Publikum kann alle Schlager mitsingen, denn jeder bekommt ein Liederbuch mit den Schlagertexten in die Hand. www.falsche-fuffziger-berlin.de
13:00 Uhr Eintritt frei
So 27. Aug
Dorfkrug/Saal
Sonntags-Brunch im Saal
So 3. Sep
Labsaal
Tanzcafe mit Alexander
Auch in diesem Jahr im LabSaal das Tanzcafe mit Alexander Juschka, der als DJ auf seinen selbstorganisierten Veranstaltungen auflegt. Musikalisch durchläuft Alexander die goldenen 20er Jahre mit Swing und Tango, durchstreift die wilde Rockn Roll-Zeit der 50er Jahre und verbindet die Musikrichtungen mit klassischen Schlagern der damaligen Zeit und tanzbaren Liedern der Neuzeit. Alexander Juschka lebt und unterrichtet als ehemaliger Showtänzer und heutiger Tanzveranstalter seit 1998 in Berlin und organisiert auch Tanzreisewochenenden. Reservierungen und weitere Informationen unter Fon +49 (0)30.34 50 59 03 oder 030 - 4110 75 75 Fax +49 (0)30.34 35 59 97https://www.alexanderjuschka.de/events.html
16.00 - 20.00 Uhr, Eintritt: 7,- Euro pro Person
So 10. Sep
Labsaal
Tag des offenen Denkmals
Das Dorf Lübars mit Dorfanger, Dorfkirche, Straße Alt-Lübars und Gewendeflächen umfasst 20 Baudenkmale und das Gartendenkmal Dorfanger. Neben Führungen im Dorf und in den einzelnen Gebäuden, veranstaltet der LabSaal einen Kunst- und Handwerksmarkt. Daneben gibt es einen Tag der offenen Tür auf dem Kräuterhof Lübars und in der Alten Dorfschule und der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Kühne-Sironski kann besichtigt werden. Auch die evangelische Dorfkirche ist geöffnet.http://www.berliner-woche.de/reinickendorf/kultur/tag-des-offenen-denkmals-oeffnet-viele-tueren-d84170.html
11:00 - 17:00 Uhr, Eintritt frei
So 24. Sep
Dorfkrug/Saal
Sonntags-Brunch im Saal
Fr 29. Sep
Labsaal
Yogolo Massa
Ethno-Jazz mit der Band PANGEA Voller Poesie und Verspieltheit werden musikalische Geschichten erzählt; vom Klang der Kathedrale und Freude eines afrikanischen Festes; von der Weite der bulgarischen Steppe und dem flirrenden Licht der Großstadt. Rauschhaftes und Nachdenkliches, manchmal zartes ineinander gewebtes Flüstern, manchmal kraftvolles lautes Tosen; gerade so wie das Leben uns spielt. CD PANGEA - Four Steps in Seven erschienen bei PROFIL Edition Günter Hänssler PANGEA: Marion Kokott Karliczek - Flöten, Vocal; Stefan Jagemann - Piano, Vocal; Dieter Wolter - Bass; Carsten Strauss - Schlagzeug
20:00 Uhr Eintritt: 13,– / 11,–
Sa 30. Sep
Labsaal
New Orleans Jazz Jamboree
Auch im 21. Jahr der Jamboree klingt der Hot Jazz der 20er Jahre so frisch wie damals. Das erfreuliche ist, daß in den letzten Jahren junge Musiker in Berlin zu neuen Bands zusammen gefunden haben und sich diesem Genre widmen. Diese werden, neben dem "alten" Jazzotic Orch., das seine Sängerin Jessi Kandeler mit-bringt, auf der Jamboree aufspielen und das Publikum wieder begeistern. Als da wären: Harald Hertel, der als Dompteur seine " Jazz Tiger" fest im Griff hat und als Hauptattraktion die "Dizzy Birds" aus Berlin, eine bis dato unbekannte Formation, die sich fast klammheimlich gebildet hat, aber Hot Jazz vom Fein-sten auf die Bühne bringt. Diesmal auf die Lübarser! https://www.treffpunkt-jazz.de/event/harald-hertels-jass-tigers-zur-hot-jazz-jamboree-im-labsaal/
19:30 Uhr, Eintritt: 18,– / 15,– / 5,–
So 8. Okt
Labsaal
Klamottentausch
Der Mädchenfahrtenbund lädt wieder zum Tausch von Kleidern und Schuhen. Jeder bringt ein paar aussortierte Teile mit, an denen vielleicht jemand anders noch seine Freude hat.
12.00 - 17.00 Uhr, Eintritt 2,– /Schüler/Student 1,–
Fr 13. Okt
Labsaal
Singen mit dem Popsongchor
10. Mitsingkonzert im Labsaal Lübars! Der Popsongchor lädt mittlerweile zum elften Mal in den Labsaal Lübars ein für das gemeinsame Singen der Songs der Beatles, Rolling Stones, CCR, Cocker, Kinks und vielen anderen. Der Erfolg der Mitsingkonzerte ist nicht nur den begeisterten Sängern des Chors und den fetzigen Klängen der Rockband UNTER VERACHT zu verdanken, sondern auch unserem treuen Publikum im Labsaal, das aus voller Kehle und mit Leidenschaft mit uns zusammen singt. Der Popsongchor probt jeden Dienstag ab 20.00 Uhr im Labsaal Lübars. Alle Popsinger werden nicht nur bei allen Proben von einer Liveband begleitet, sondern singen auch alle mit eigenem Mikrofon. Gucken Sie auch auf die Website des Popsongchors: http://www.popsongchor.de
20:00 Uhr, Eintritt: 13,– / 11,– / 5,–
So 15. Okt
Labsaal
Flamenco Puro
FLAMENCO PURO - Ein andalusisches Fest mit Tanz, Gesang und Gitarre. Die Flamencotänzerin und Choreographin Laura la Risa wird die Zuschauer mit den Auftritten ihrer Compañia in den Süden Spaniens entführen und begeistern. Wie in Andalusien werden Kinder und Erwachsene ge-meinsam auf der Bühne stehen und das Publikum willkommen heißen, mitzutanzen. Höhepunkt des einmaligen Erlebnises aus einem Far-benmeer schöner Kostüme und Tänze sind die solistischen Darbietungen der Flamenca!
17:00 Uhr, Eintritt: 10,–/ 6,– (Kinder), Familienkarte 25, (bis 5 Personen)
Fr 20. Okt
Labsaal
Lesung mit Harald Martenstein
Harald Martenstein ist Redakteur beim Tagesspiegelund schreibt Kolumnen im ZEIT-Magazin. Er wurde schon mit vielen Preisen ausgezeichnet und schreibt auch Bücher. Im Labsaal liest er aus seinen letzten beiden Veröffentlichungen: ‚Nettsein ist auch keine Lösung' und ‚Im Kino'. Der NDR sagt: ‚Seine Texte bringen das Wesentliche immer auf den Punkt' https://de.wikipedia.org/wiki/Harald_Martenstein
19:00 Uhr: Eintritt: 12,– / 10,– / 5,–
Sa 21. Okt
Labsaal
Klezmer Tov!
Harry's Freilach spielt Klezmermusik, die herrliche Feier- und Tanzmusik osteuropäisch- jüdischen Ursprungs, und "wo immer Klarinettist Harry in sein hölzernes Rohr atmet, macht sich Wohlgefallen breit. Klezmer ist halt eine der effektivsten Stimmungsmusiken, die es auf unserem Planeten gibt." (Zitty Berlin). Harry's Freilach spielt in folgender Besetzung: Harry Timmermann - Klarinette, Alexander Danko - Bajan, Nikos Tsiachris - Gitarre und Robin Daganic - Kontrabass. http://www.freilach.com
19:00 Uhr: Eintritt: 15,– / 13,– / 5,–
So 22. Okt
Labsaal
Tanzcafe mit Alexander
Auch in diesem Jahr im LabSaal das Tanzcafe mit Alexander Juschka, der als DJ auf seinen selbstorganisierten Veranstaltungen auflegt. Musikalisch durchläuft Alexander die goldenen 20er Jahre mit Swing und Tango, durchstreift die wilde Rockn Roll-Zeit der 50er Jahre und verbindet die Musikrichtungen mit klassischen Schlagern der damaligen Zeit und tanzbaren Liedern der Neuzeit. Alexander Juschka lebt und unterrichtet als ehemaliger Showtänzer und heutiger Tanzveranstalter seit 1998 in Berlin und organisiert auch Tanzreisewochenenden. Reservierungen und weitere Informationen unter Fon +49 (0)30.34 50 59 03 oder 030 - 4110 75 75 Fax +49 (0)30.34 35 59 9 https://www.alexanderjuschka.de/events.html
16.00 - 20.00 Uhr, Eintritt: 7,- Euro pro Person
Fr 27. Okt
Labsaal
Haarstreubend Gut – Der Tanzabend
Oldies für Oldies-Fans mit der Rockband HAARSTRÄUBEND GUT Mit der Rockband HAARSTRÄUBEND GUT können echte Oldies-Fans mal wieder alles so richtig abrocken, was sich in den letzen Monaten, Jahren oder gar Jahrzehnten an Tanzlust aufgestaut hat. Getanzt werden kann zu den Songs von den Rolling Stones, Beatles, Kinks, Bee Gees, Boxtops, Everly Brothers, Manfred Mann, Roy Orbison und vielen anderen. Rockband HAARSTRÄUBEND GUT: Marion Karliczek - Vocal, Flute, Keyboard; Jürgen Krznar - Vocal, Guitar; Dieter Wolter - Bass; Günter Feet - Drums http://www.haarstraeubend-gut.de
20:00 Uhr, Eintritt: 13,– / 11,– / 5,–
So 29. Okt
Dorfkrug/Saal
Sonntags-Brunch im Saal
Sa 4. Nov
Labsaal
Laura la risa y compania
La Reina Infeliz. Noticias de una loca. Flamencotanztheater mit Tanzelementen aus Flamenco, Street Dance, Burlesque und Modern Nach dem großen Erfolg der Aufführung im Herbst letzten Jahres, zeigt Laura la Risa wiederholt ihr aktuelles Flamencotanztheaterstück "La Reina Infeliz. Noticias de una Loca". Die Geschichte handelt von der unglücklichen Königin und einsamen Gefangenen Juana I, eine der berüchtigtsten und schillerndsten Figuren der spanischen Geschichte. Sie ist ein Kind der Renaissance, intelligent, spricht vier Sprachen fließend und ist vor allem musikalisch talentiert. Sie ist sinnlich und schön, dabei jedoch in sich zurückgezogen und sozial verschlossen. Ihre große Liebe zu König Philipp ist von ebenso kurzer Dauer wie die gemeinsame Regentschaft. Nach seinem Tod verfällt Juana dem Wahnsinn und wird weggesperrt. Doch sind nicht vielmehr machtpolitische Intrigen die wahre Ursache für ihren Niedergang? Laura la Risa macht mit ihrer aktuellen Produktion das Leben am spanischen Hofe lebendig und tanzt mit ihrer Compañía, die Träume und Fantasien einer faszinierenden Frau, die ihrer Zeit weit voraus war und dafür bestraft wurde. Bewe-gender Flamencotanz und Gesang, mit Kostümen aus der Zeit der Renaissance, in Kombination mit Burlesque- und Street-Dance... Konzept, Regie & Choreografie: Laura la Risa; Tanz: Laura la Risa y Compañía; Gesang: Juan Cárdenas; Gitarre: Carlos el Canario; Violine: Ricarda Sibylle Bormann Solisten: Laura la Risa - Flamenco; Winnie-Fee Golda - Flamenco & Street Dance; Lilly Tiger - Burlesque; Yassine Broski - Street-Dance; Lioba Kaszemeik - Modern
19:00 Uhr, Eintritt: 16,– / 14,– / 5,–
So 5. Nov
Labsaal
Laura la risa y compania
La Reina Infeliz. Noticias de una loca. Flamencotanztheater mit Tanzelementen aus Flamenco, Street Dance, Burlesque und Modern Nach dem großen Erfolg der Aufführung im Herbst letzten Jahres, zeigt Laura la Risa wiederholt ihr aktuelles Flamencotanztheaterstück "La Reina Infeliz. Noticias de una Loca". Die Geschichte handelt von der unglücklichen Königin und einsamen Gefangenen Juana I, eine der berüchtigtsten und schillerndsten Figuren der spanischen Geschichte. Sie ist ein Kind der Renaissance, intelligent, spricht vier Sprachen fließend und ist vor allem musikalisch talentiert. Sie ist sinnlich und schön, dabei jedoch in sich zurückgezogen und sozial verschlossen. Ihre große Liebe zu König Philipp ist von ebenso kurzer Dauer wie die gemeinsame Regentschaft. Nach seinem Tod verfällt Juana dem Wahnsinn und wird weggesperrt. Doch sind nicht vielmehr machtpolitische Intrigen die wahre Ursache für ihren Niedergang? Laura la Risa macht mit ihrer aktuellen Produktion das Leben am spanischen Hofe lebendig und tanzt mit ihrer Compañía, die Träume und Fantasien einer faszinierenden Frau, die ihrer Zeit weit voraus war und dafür bestraft wurde. Bewe-gender Flamencotanz und Gesang, mit Kostümen aus der Zeit der Renaissance, in Kombination mit Burlesque- und Street-Dance... Konzept, Regie & Choreografie: Laura la Risa; Tanz: Laura la Risa y Compañía; Gesang: Juan Cárdenas; Gitarre: Carlos el Canario; Violine: Ricarda Sibylle Bormann Solisten: Laura la Risa - Flamenco; Winnie-Fee Golda - Flamenco & Street Dance; Lilly Tiger - Burlesque; Yassine Broski - Street-Dance; Lioba Kaszemeik - Modern
19:00 Uhr, Eintritt: 16,– / 14,– / 5,–
Sa 11. Nov
Labsaal
Antik- und Kunstmarkt
Originale Vielfalt im historischen Ambiente des LabSaals. Der ehemalige Tanzsaal vom Gasthof Alter Dorfkrug verwandelt sich in ein Eldorado von Antiquitäten, Kleinmöbeln, Samm-lerobjekten, Nippes, Bücher, Kunst und Raritäten. Liebevoll von Hobbysammlern und professionellen Anbietern dekoriert. Das Angebot lässt das Sammlerherz höher schlagen.
10.00-18.00 Uhr, Eintritt frei
So 12. Nov
Labsaal
Antik- und Kunstmarkt
Originale Vielfalt im historischen Ambiente des LabSaals. Der ehemalige Tanzsaal vom Gasthof Alter Dorfkrug verwandelt sich in ein Eldorado von Antiquitäten, Kleinmöbeln, Samm-lerobjekten, Nippes, Bücher, Kunst und Raritäten. Liebevoll von Hobbysammlern und professionellen Anbietern dekoriert. Das Angebot lässt das Sammlerherz höher schlagen.
10.00-18.00 Uhr, Eintritt frei
Sa 18. Nov
Labsaal
Rock–Pop
ALL OR NOTHING beim Herbst RockPop feat. MAX BAHR (Top-Gitarrist). Rock- und Pop-Klassiker von Bowie , Dire Straits. ELO, Rolling Stones u.v.m. zum groovigen Abtanzen.
Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Eintritt: 12.– / 10.– / 5.–
So 19. Nov
Labsaal
Salon Delikatessen Spezial
DEN FEINSTE MUSIKSALON BERLINS! Die Sängerin STELLA AHANGI präsentiert diese außergewöhnliche Veranstaltung nun schon zum 4. Mal bei uns. Lassen Sie sich auch diesmal wieder von der Künstlerauswahl diverser musikalischer Stilrichtungen überraschen und genießen Sie einen glamourösen, spannenden Abend. Zeitnahe Programminfos unter: http://stellaahangidelikatessen.jimdo.com
17:00 Uhr Eintritt: 15,– / 13,– / 5,–
Sa 25. Nov
Labsaal
Tschaika und "Die Küchenkapelle"
Das Vokal-Ensemble Tschaika besteht seit über 25 Jahren. Das Repertoire der vier Musikerinnen umfasst eigene Kompositionen und traditionelle Volkslieder aus rund 10 Ländern. Erzählt wird - a cappella oder instrumentiert - von Liebe und Leid, Dorffesten und Feldarbeit, Biowahn, virtuellem Irrsinn und allerlei urbanem Schwindel. www.tschaika.net Die Küchenkapelle besteht aus fünf Musikern. Mit Akkordeon, Bass, Gitarre, Klarinette, Geige & Gesang servieren sie eine Melange aus Folk, Klezmer und Gypsy, gewürzt mit Balkanrhythmen und einer Prise osteuropäischer Melancholie. http://www.kuechenkapelle.de
19:00 Uhr, Eintritt: 14.– / 12.– / 5.–
So 26. Nov
Dorfkrug/Saal
Sonntags-Brunch im Saal
So 26. Nov
Labsaal
Als Kater Johann ins Notenbuch fiel
Kater Johanns erstes Abenteuer Eine musikalische Lesung für die ganze Familie In Kater Johanns erstem Abenteuer fällt der kleine Kater, der bei dem Apotheker Herrn Reinhard und seiner Frau Barbara wohnt, in ein Notenbuch, das ihn zu den berühmten Komponisten der vergangenen Jahrhunderte führt. Gewitzt und neugierig führt die außergewöhnliche Reise Kater Johann und seine acht Mäusefreunde, die ihm auf diesem Weg vor die Füße fallen oder genauer vor den Liegestuhl, zu Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und anderen Komponisten. Das Kater Johann Ensemble kleidet die Kompositionen der großen Klassiker in ein peppiges Gewand zum großen Vergnügen für die ganze Familie. Kater-Johann-Ensemble Thomas Schleissing-Niggemann - Sprecher; Marion Karliczek - Flöten; Dariusz Blaskievicz - Violine; Günter Vieth - Percussion; Andreas Wolter - Piano
17:00 Uhr, Eintritt: 12,– / 8,–
Fr 1. Dez
Labsaal
Astrid Müller – Lesung
Buchvorstellung mit Fotopräsentation ‘Erleuchtung für Zweifler’ - Eine spirituelle Reise nach Thailand, Laos und Kambodscha, 2017 Elf Stunden Meditation am Tag bei vollständigem Kommunikationsverbot. So lauten die Regeln, mit denen sich Astrid Müller in Thailand in einem Vipassana-Kloster anzufreunden versucht. Aber das ist erst der Anfang ihrer abenteuerlichen Reise auf der Suche nach Sinn: Nach der Stille im Kloster taucht sie ein in die quirligen Kulturen Thailands, Laos und Kambodschas - manchmal tiefer als erwartet. In Laos verläuft sie sich irrtümlich im Präsidentenpalast und entgeht bei den Tempeln von Angkor in Kambodscha nur knapp einem Auffahrunfall mit einer Elefantendame. Am Ende der Reise und einige Abenteuer später, trifft sie einen prominenten Filmschauspieler zu einem Rendezvous. Doch sie erkennt, dass die Dinge oft ganz anders sind, als sie erscheinen. Und so wird Buddha es wohl gemeint haben…
20:00 Uhr, Eintritt: 6,– / 5,–
Fr 9. Dez
Labsaal
Weihnachtssingen mit dem Popsongchor
Last christmas, Feliz navidad, Happy XMas zum Mitsingen Erstmals lädt der Popsongchor in diesem Jahr zum Mitsingen von Weihnachtspopsongs ein! Unsere Songliste zum gemeinsamen Singen: Let it snow - Dean Martin, Last christmas - Wham, Little drummer boy - David Bowie/Bing Crosby, Driving home for christmas - Chris Rea, Happy XMas (War is over) - John Lennon, White chrismas - Bing Crosby (Michael Bublé), Blue christmas - Elvis Presley, Santa Baby - Eartha Kitt, Thank god, it's christmas - Queen, Shakin' Stevens - Merry christmas everyone, Wonderful christmas time - Paul McCartney, Feliz Navidad - José Feliciano , Feed the world - Band Aid 1984, Rockin' around the christmas tree - Brenda Lee, Run Roddolph run - Chuck Berry, Mary's boy child - Harry Belafonte, A spacemen came travelling - Chris de Burgh, Hallelujah - Leonhard Cohan, Auld Lang Syne - Rod Stewart Gucken Sie auch auf die Website des Popsongchors: http://www.popsongchor.de
19:00 Uhr, Eintritt: 13,– / 11,– / 5,–
So 31. Dez
Labsaal
Silvesterparty
Unsere rockige SILVESTER -PARTY im Labsaal Lübars mit der Rockband HAARSTRÄUBEND GUT Die Silvester-Rockband spielt HAARSTRÄUBEND GUT, damit alle in dieser Nacht einen rockigen Jahreswechsel erleben! HAARSTRÄUBEND GUT wird auch der humorige Jahresrückblick 2017 mit allen Sinnig-und Unsinnigkeiten und den Verbesserungsvorschlägen für 2018. Zum Abrocken werden die Songs der Beatles, Rolling Stones, Beachboys, Boxtops, Equals, Everly Brothers, Kinks, Monkees, Moody Blues, Spencer Davis Group, Bee Gees, Joe Cocker, Jonny Nash, Lobo, Manfred Mann, Dr. Hook, Roy Orbison, Smokie HAARSTRÄUBEND GUT mit Gesang, Flöten, Gitarren, Schlagzeug und Keyboard präsentiert. Das Dorfkrug-Buffet bietet allerlei Kulinarisches und sorgt für die HAARSTRÄUBEND GUTe Tanzbasis. Und wenn sich dann alle HAARSTRÄUBEND GUT um Mitternacht beim Jahreswechsel zu Wiener Walzern drehen und mit HAARSTRÄUBEND GUTem Getöse das Feuerwek entfachen zum Vertreiben aller bösen Geister, dann war es mal wieder ein HAARSTRÄUBEND GUTes Silvesterfest im Labsaal Lübars. Buffet und Getränke vom Gasthof Alter Dorfkrug.
Der Vorverkauf beginnt erst am 04.09.2017, Preise auf Anfrage

Selbstverständlich stehen wir für Familienfeste, Betriebsausflüge etc. auch an Ruhetagen auch außerhalb der Öffnungszeiten gerne zur Verfügung.

Reservierung:

Telefon (030) 922 10 230 (für Brunchtermine)
Fax (030) 922 10 232 (für Brunchtermine)
post@gasthof-alter-dorfkrug.de

Telefon (030) 4110 75 75 (für Labsaal-Veranstaltungen/Öffnungsz. Kontor Mo.–Fr. 14–17 Uhr)
Fax (030) 4110 75 74 ( für Labsaal-Veranstaltungen)
E-Mail: kontor@labsaal.de
FACEBOOK: https://www.facebook.com/labsaal.berlin

EINTRITTSPREISE Labsaal: 1. Eintritt ohne Ermäßigung 2. ermäßigter Eintritt für Darlehensgeber, ALG1-Empf., und Schwerbehinderte ab 50% 3. ermäßigter Eintritt für Schüler, Studenten, ALG2-Empf.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Dorfkrug-Team (Stand: 14. Juli 2017, St. Moritz). Alle Angaben ohne Gewähr.

 

www.gasthof-alter-dorfkrug.de - post@gasthof-alter-dorfkrug.de